Startseite        Über mich        Praxis        Kontakt und Anfahrt        Impressum

Weg zum inneren

Wohlbefinden, Vitalität

die Kraftquelle zu

Gleichgewicht,

und Lebensfreude.

Naturheilpraxis Jutta Seiler
Diplombiologin
Heilpraktikerin
Coach
 

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

„Ich habe mich entschlossen glücklich zu sein. Das ist besser für die Gesundheit.“


Voltaire

0421 / 68 52 15 71


Termine nach telefonischer Vereinbarung

Die Traditionelle Chinesische Medizin kann auf eine über 3000 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Sie ist ein Medizinsystem mit eigenen Diagnose- und Therapieformen. Mit deren Hilfe können zahlreiche Krankheitsgeschehen geheilt werden. Sie basiert auf den folgenden wichtigen Therapierichtungen, die Sie am linken Rand unter  meinen Therapieangeboten aufgelistet finden.


Nach der Vorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin wird mit Hilfe dieser Therapierichtungen das Qi (die Lebensenergie) wieder in  einen harmonischen Fluss überführt, damit es frei zirkulieren kann. Die polaren Kräfte von Yin und Yang werden ins Gleichgewicht gebracht und die Selbstheilungskräfte des Körpers  angeregt. Es kommt zur Linderung von akuten und chronischen Beschwerden. Dagegen führen Störungen des Qi-Flusses, ein Mangel an Qi oder Ungleichgewichte der Qi-Zirkulation und der Kräfte Yin und Yang zu Krankheiten und Schmerzen.


Die TCM ist eine ganzheitliche Behandlungsweise, die Körper, Geist und Seele gleichermaßen mitberücksichtigt und die Fähigkeit zur Selbstheilung aktiviert.


Vor der Behandlung eines Patienten erfolgt eine für die Chinesische Medizin typische Anamnese. Sie umfasst:

  1. eine ausführliche Befragung

  2. Inspektion (auch Zungendiagnose)

  3. Befühlen und Betasten (auch eine spezielle Pulsdiagnose)

  4. Hören

Damit wird der Energiefluss und die Yin-Yang-Harmonie beim jeweiligen Patienten diagnostiziert und ein individuelles Therapiekonzept unter Berücksichtigung der Bedürfnislage des Patienten erarbeitet.


Anwendungsgebiete  der TCM

  1. akute und chronische Erkrankungen:


  1. Schmerzsyndrome, wie z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Ischialgie, Lumbago etc.

  2. Lähmungen,  wie z.B. nach Schlaganfall

  3. akute vegetative und psychosomatische Störungen, wie z.B. Schlafstörungen etc.

  4. Erschöpfungszustände

  5. allergische Erkrankungen, wie z.B. Asthma, Neurodermitis, Heuschnupfen etc.

  6. Atemwegserkrankungen, wie z.B. Bronchitis, Sinusitis, Asthma etc.

  7. Magen- und Darmerkrankungen, wie z.B. Colitis ulzerosa, Morbus Crohn, Gastritis etc.

  8. neurologische Erkrankungen, wie z.B.Gesichtsnervenlähmung, Nervenschmerzen etc.

  9. Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, wie z.B. Rheuma, Gelenkschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen, Wirbelsäulensyndrome, Sportverletzungen etc.

  10. Erkrankungen im Bereich der Frauenheilkunde und Schwangerschaft wie z.B. Wechseljahresbeschwerden, Prämenstruelles Syndrom etc.

  11. Hauterkrankungen, wie z.B. Neurodermitis, Urtikaria und Ekzeme

  12. Immunschwäche und Chronische Erkältungskrankheiten

  13. Herz- und Kreislauferkrankungen, wie z.B. Blutdruckabweichungen etc.

  14. Hormonell bedingte Erkrankungen wie z.B. Schilddrüsenerkrankungen

  15. Vorbeugende und Stärkende Behandlungen z.B.. vor und nach Operationen, während und nach schweren Erkrankungen, zur Stärkung des Immunsystems und der Leistungsfähigkeit

  16. Ausleitungen z.B. zur Entgiftung und Unterstützung der Ausscheidungsorgane Leber, Lunge, Nieren und Darm sowie Ausleitungen von Ödemen.

  17. Suchtprobleme wie Nikotin- und Alkoholsucht oder Essstörungen.

Diese Liste ist nicht vollständig. Falls Sie Ihre Erkrankung hier nicht finden, fragen Sie bitte nach, ob eine Behandlung nach der TCM bei Ihnen möglich ist.